Pflegeversicherung für Selbstständige

Wir sind jung, schön und erfolgreich. Und wir rocken die Welt!! ;-) Wer denkt da schon freiwillig daran, alt und gebrechlich zu werden?! Das Thema Alters- und Pflegevorsorge erfreut sich naturgemäß keiner all zu großen Anhängerschaft. Trotzdem ist es nicht besonders klug, die Augen vor dem Unausweichlichen zu verschließen. Wer als Selbstständiger erfolgreich Geschäftsrisiken jongliert, der sollte auch mit privaten Risiken professionell umgehen.

Heute geht es um die Frage:

Wie sichere ich mich ab für den Fall, eines fernen Tages pflegebedürftig zu sein?

Selbstständige und Freiberufler können meist wählen und entscheiden sich oft GEGEN eine gesetzliche und FÜR eine private Krankenversicherung. Da alle Vollversicherten einer privaten Krankenversicherung in Deutschland dort auch das Risiko der Pflegebedürftigkeit absichern müssen, ist für Selbstständige mittlerweile  eine gewisse Grundsicherung gegeben.

Was leistet die gesetzlich vorgeschriebene Pflegeversicherung?

Hilfen werden im Einzelfall in Abhängigkeit vom Grad der Pflegebedürftigkeit gewährt. Unterschieden wird zwischen Pflegegeld bei ehrenamtlicher Pflege und Übernahme der Pflegekosten bei professioneller ambulanter oder (teil-) stationärer Pflege. Teilweise werden auch Kosten für Pflegehilfsmittel und das Wohnumfeld verbessernde Maßnahmen übernommen.

Private Pflegezusatzversicherungen

Leider müssen bei zahlreichen, auch dringend notwendigen Pflegeleistungen private Zuzahlungen geleistet werden. Um dieses Risiko abzufangen oder zu mildern, kann man private Pflegezusatzversicherungen abschließen. Es gibt drei Arten solcher Versicherungen:

Pflegerentenversicherung

  • Lebensversicherung
  • Zahlt eine monatliche Rente in Abhängigkeit vom Hilfsbedarf aus, wenn der Versicherte pflegebedürftig wird.
  • Viele Vertragsvarianten möglich.

Pflegekostenversicherung

  • Erstattung der nach Vorleistung der gesetzlichen oder privaten Pflichtversicherung verbleibenden Kosten.
  • Je nach gewähltem Tarif gänzliche oder teilweise Kostenübernahme möglich (Nachweispflicht).

Pflegetagegeldversicherung

  • Bei Pflegebedürftigkeit (Nachweispflicht ) Zahlung eines vereinbarten festen Geldbetrags für jeden Pflegetag.

Wer mehr über das Thema Pflegeversicherung wissen will, kann auf www.jetzt-vorsorgen.com ein entsprechendes E-Book herunterladen.

Bildquelle: Flickr, © alles-schlumpf

Danke, dass du den Artikel zu Ende gelesen hast!

Mehr davon?! Erhalte regelmäßige Updates und kostenlose Tipps für dein Unternehmen von mir und werde Teil unserer Community!

Kein SPAM. Keine Datenweitergabe. – Ehrenwort!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


acht − 8 =